Etikettendrucker für jeden Anforderung

Etikettendrucker zur Kennzeichnung mit Barcode bilden das Fundament der automatischen Identifikation und schaffen Rückverfolgbarkeit. Dabei stehen Labeldrucker am Anfang der Prozesskette, nachgelagerte Arbeitsabläufe sind ohne eine zuverlässige Barcodekennzeichnung nur aufwendig umsetzbar. Label-Drucker werden in den nahezu  allen Unternehmensbereichen eingesetzt und unterscheiden sich in Handling, Druckverfahren, Druckqualität und Materialvielfalt.

Weiterlesen

Etikettendrucker
Artikel 1 - 12 von 12

ZEBRA
TYP: Mobildrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt
AUFLÖSUNG: 203dpi
DRUCKBREITE: 72mm, 104mm
ZEBRA
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm
ZEBRA
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 168mm
HONEYWELL
TYP: Desktopdrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt, Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi
DRUCKBREITE: 104mm
ZEBRA
TYP: Desktopdrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt, Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm, 108mm
ZEBRA
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt, Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm
ZEBRA
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm
ZEBRA
TYP: Mobildrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt
AUFLÖSUNG: 203dpi
DRUCKBREITE: 48mm, 72mm
HONEYWELL
TYP: Mobildrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt
AUFLÖSUNG: 203dpi
DRUCKBREITE: 48mm
HONEYWELL
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi, 406dpi, 600dpi
DRUCKBREITE: 104mm - 108mm
ZEBRA
TYP: Industriedrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt, Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm
ZEBRA
TYP: Desktopdrucker
DRUCKMETHODE: Thermodirekt, Thermotransfer
AUFLÖSUNG: 203dpi, 300dpi
DRUCKBREITE: 104mm, 108mm

Artikel 1 - 12 von 12

Aufgrund der unterschiedlichen Einsatzgebiete, Möglichkeiten und Optionen gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die Anforderungen müssen definiert werden. Grundsätzlich entscheidend sind Druckverfahren, Etikettenformat und Material, Druckvolumen, Druckauflösung, Anbindung und etwaige Schnittstellen der Etiketten-Drucker wie auch die Arbeitsumgebung, in der die Geräte eingesetzt werden.

Einflussfaktoren beim Einsatz von Etikettendruckern

Beim Thermo-Druckverfahren unterscheidet man zwischen Thermodirekt oder Thermotransfer, wobei Thermotransferdrucker auch immer die Thermodirektmethode unterstützen. Der Thermodirektdruck ist ein bewährtes, schnelles und kostengünstiges Verfahren. Dabei wird beschichtetes Spezialpapier am Druckkopf vorbeigeführt und durch punktuelle Erhitzung geschwärzt. Das Handling ist einfach, es ist kein extra Farbband erforderlich. Dagegen wird beim Thermotransferdruck parallel zum Etikett ein geeignetes Farbband am Druckkopf vorbeigeführt. Die in Wachs, Wachs-Harz oder Harz eingebettet Farbe wird mittels Druckkopf geschmolzen und auf das Papier- oder Folienetikett übertragen. Der Vorteil des Thermotransferverfahrens ist eine äußerst umfangreiche Auswahl an bedruckbaren Materialien. Dabei können die Etiketten je nach Materialzusammenstellung kratzfest, chemie- und temperaturbeständig sein. Beim Etikettenformat ist zu berücksichtigen, dass die Labeldrucker mit verschiedenen Druckbreiten erhältlich sind. Desktopdrucker gibt es mit Druckbreiten bis zu 110 mm, besonders große Etikettenformate bis 225 mm erfordern industrielle Hochleistungsdrucker. Barcodedrucker gibt es zudem mit verschiedenen Auflösungen. Es gilt, je feiner ein Druckbild sein soll und je mehr Inhalt auf das Etikett gedruckt wird, desto höher muss die Auflösung (200 dpi bis 600 dpi) sein. 200 DPI-Drucker sind bei einer einfachen Barcodekennzeichnung (1D- und 2D-Barcodes), Klarschrift, Zeichen und Text ausreichend. Bei feineren Druckbildern und Grafiken sind mit 300 DPI-Geräten schon gute Ergebnisse zu erzielen. Extrem kleine Schriften, High-Density-Barcodes und konturenscharfe Drucke liefern hochauflösende Industriedrucker mit 600 DPI Druckleisten. Industrielle Etikettendrucker sind auch für große Druckvolumen ausgelegt, von 1000 Etiketten am Tag bis zum 24 Stunden, 7 Tage Betrieb die Woche. Bei niedrigen oder mittleren Druckaufkommen (500 bis 1000 Etiketten) sind Desktop-Drucker die geeignete Wahl. Arbeitsabläufe können mit passendem Zubehör optimiert werden. So wird bei einer Spendeeinheit das Etikett direkt nach Druck vom Trägermaterial gelöst, ein einreißen des Labels verhindert, die Etikettenentnahme ist deutlich einfacher. Die Cutter-Funktion verhindert ebenfalls das einreißen, nach Druck wird das Label vom der Etikettenrolle abgeschnitten. Sollen die gedruckten Etiketten erneut aufgewickelt werden, sind sogenannte Rewinder erforderlich. Beim Scan- oder Verify after Print wird die Druckqualität des Barcodes mit einem zusätzlich am Drucker montierten Scanner geprüft werden. Unterschiedliche Schnittstellen zur Anbindung bzw. Druckerintegration müssen ebenfalls bedacht werden. Dabei sind zur direkten Anbindung an einen (Single) PC-Arbeitsplatz Geräte mit USB oder seriellem Anschluss ausreichend. Mehr Flexibilität liefern netzwerkfähige Drucker mit LAN-Schnittstelle (Ethernet). Je nach Anforderung lassen sich stationäre Etiketten-Drucker bereits bei Konfiguration auch mit Bluetooth oder WLAN ausrüsten, zum Teil sind diese Funktionen modular nachrüstbar. Bluetooth zur kabellosen Datenübertragung ist bei mobilen Etikettendruckern Standard, optionales WIFI muss bei Gerätekonfiguration gewählt werden. Bei der Planung muss auch die Arbeitsumgebung der Geräte berücksichtigt werden. Aufgrund der kompakten Bauweise werden Tischdrucker gerne bei kleinem Platzangebot auf geringer Stellfläche eingesetzt. Dank robuster Konstruktion, optional ausgestattet mit staubdichten Metall- oder Kunststoffabdeckungen, sind Industriedrucker auch für raue Arbeitsumgebungen ausgelegt.

Desktopdrucker - kompakt und universell

Tischdrucker sind für viele Anwendungen geeignet und bewältigen ein niedriges bis mittleres Druckaufkommen von ca. 500 bis 1000 Etiketten je Tag. Die kompakten Etikettendrucker werden an Arbeitsplätzen mit geringem Platzangebot, beispielsweise dem Packtisch eingesetzt und sind als Thermodirekt- und Thermotransferdrucker erhältlich. Bei der Druckauflösung sind wahlweise 203 dpi oder 300 dpi üblich, dank Integration gängiger Schnittstellen (USB, Ethernet, Bluetooth oder WLAN) lassen sich die kleinen Drucker problemlos in bestehende Netzwerk einbinden. Einige Varianten können für den mobilen Betrieb mit einem Akku ausgestattet werden, andere Versionen sind für den Stand-Alone Betrieb gedacht. Die Drucker sind meist preiswert in der Anschaffung und stellen ein zuverlässiges Hilfsmittel für die schnelle Kennzeichnung mit selbstklebenden Etiketten. Typische Anwendungsgebiete im gewerblichen Umfeld sind Büro, Logistik (Wareneingangskennzeichnung oder zum Druck von Versandetiketten), Fertigung oder im Einzelhandel. Für das Gesundheitswesen stehen spezielle Drucker mit Desinfektionsmittel-beständigen Gehäusen beispielsweise zur Patientenkennzeichnung bereit.

Industriedrucker - effizient und widerstandsfähig

Etikettendrucker für Logistik und Industrie sind für anspruchsvolle Umgebungen ausgelegt und bewältigen problemlos große Druckvolumen bei hohen Druckgeschwindigkeiten im Dauerbetrieb. Die leistungsstarken Industrie-Geräte sind für Druckvolumen ab 1000 Labels je Tag konzipiert und verfügen über ein großes Fassungsvermögen für Verbrauchsmaterial. Das robuste Gerätedesign schützt mit staubdichten Abdeckungen das innen liegende Druckwerk vor äußeren Einflüssen, Deckel aus Metall oder hoch schlagfestem Kunststoff verhindern Schäden an der Mechanik oder Elektronik. Die Drucker für den professionellen Etikettendruck werden sowohl in staubigen und schmutzigen Produktionsumgebungen, wie auch im Großhandelslager, der Chemie oder Pharmabranche eingesetzt. Dabei stehen spezielle Modelle für Farbetiketten, beispielsweise bei der Chemie-Gefahrgutkennzeichnung, oder Versionen für extrem kleine oder besonders breite Etiketten bereit. Zudem sind Stand-Alone Geräte, mit Display und Tragegriff, bei gleichzeitig geringem Gewicht für ein einfaches Handling verfügbar. Diese Geräte sind dank kleinem Formfaktor für Applikationen gedacht, bei denen der Drucker durch einzelne Filialen, beispielsweise zur Preisauszeichnung oder Werkshallen, beispielsweise zur Lagerkennzeichnung mitgenommen werden muss.

Mobildrucker – tragbar und flexibel

Tragbare Etikettendrucker sind für ein niedriges Druckvolumen ausgelegt und ermöglichen den Thermodruck bequem an Ort und Stelle. Die mobilen Drucker werden entweder personengebundenen am Gürtel getragen, aber auch an Kommissionierwagen, Flurförderfahrzeugen und Gabelstaplern mit praktischem Zubehör montiert. Neben Barcode-Etiketten sind auch Bon- und Belegdrucke möglich, spezielle Versionen unterstützen den Druck von trägerlosen (linerless) Etiketten. Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise die Umetikettierung oder Preisauszeichnung im Einzelhandel, in Lagerlogistikanwendungen werden Produktetiketten erstellt oder Lagerplatzetiketten dupliziert. Die Anbindung der besonders kompakten Geräte erfolgt via Bluetooth oder WLAN an Handheld, Tablets oder Staplerterminals. Dabei stehen verschiedene Druckermodelle für unterschiedlichste Etikettengrößen und Schnittstellen für die kabellose Datenübertragung bereit.

Etikettendrucker und Verbrauchsmaterial kaufen bei IDENT-IT - Ihr Auto-IT Partner für industrielle Kennzeichnungen

Das Marktangebot reicht vom einfachen Tischdrucker über tragbare Drucker bis zum Industriegeräte zur Integration in die Produktionsmaschine. Dank umfangreichem Zubehör und diverser Optionen lassen sich die Geräte problemlos in bestehende Anwendungen integrieren und erhöhen den Automatisierungsgrad Ihres Unternehmens. Ob in Büro. Lagerlogistik oder der Fertigungsstraße – mit unserem breit gefächerten Portfolio decken wir alle Anwendungsfälle ab. Vom kostengünstigen Einstiegsdrucker bis zum mehrfarbigen Etikettendrucker für höchste Ansprüche an die Druckqualität - wir haben für jede Anwendung den passenden Etikettendrucker!

Sie finden den passenden Drucker nicht, oder benötigen eine Software zum Etikettendesign? Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Wir führen folgende Hersteller im Bereich Barcode-/ Etikettendrucker: