Thermotransfer Etiketten

Das Thermotansferverfahren ist eine professionelle Druckmethode für Handel, Industrie- und Lagerumgebungen und wird dann eingesetzt, wenn Produkte dauerhaft lesbar gekennzeichnet, die Etiketten eine hohe Beständigkeit aufweisen müssen. Der Transferdruck ist flexibel bei Materialauswahl, kontrastreich und scharf, somit optimal für das Drucken von Barcode-Etiketten ausgelegt.

Anwendungsbereiche für Thermotransferetiketten:

  • Gerätekennzeichnung /Typenschilder
  • Inventarisierung /Inventaretiketten
  • Lagerkennzeichnung / Logistik-Etiketten für mehr Transparenz im Lager
  • Kennzeichnung im Tiefkühlbereich /Lebensmittel + medizinische Produkte
  • Produktkennzeichnung /robuste Artikeletiketten + Sicherheitsetiketten
  • Qualitätssicherung /Prüfplaketten
  • Transportetikett /Rückverfolgbarkeit in der Automobilindustrie

Fertigen Sie Ihre Etiketten bereits im Transferverfahren und benötigen passende Haftetiketten?
Wählen Sie aus unserem breitgefächerten Angebot aus Standardetiketten ab Lager oder für Ihre Anforderung gefertigte Individualetiketten.

Sie sind unsicher, welche Etikettenmaterialien für Ihre Anwendung am geeignet sind?
Nachfolgend finden Sie weitere Informationen, alternativ senden Sie uns einfach Ihre Anfrage - wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl!


Ihre Anfrage


Ihre Kontaktdaten



Ihre Kontaktdaten


Was sind Transferetiketten?

Transferetiketten sind selbstklebende Haftetiketten und stehen in einer Vielzahl von Materialkonfigurationen zur Verfügung. Grundsätzlich wird dabei zwischen Papieretiketten und Folienetiketten unterschieden. Thermotransferetiketten aus Papier sind mit matter oder glänzender Oberfläche erhältlich und können nahezu überall eingesetzt werden, wo kein oder nur wenig Kontakt mit Feuchtigkeit zu erwarten ist. Papieretiketten werden beispielsweise in Büro, Lager, Wareneingang oder bei verschiedenen Qualitätssicherungsprozessen verwendet. Bedruckbar sind Papierlabels mit Wachs- oder Wachs/Harz-Misch-Farbbändern und nahezu jedem Thermotransferdrucker. Folienetiketten werden für qualitativ hochwertige Kennzeichnungen auf Industrieprodukten, zur Gerätekennzeichnung oder der dauerhaften Kennzeichnung bei der Inventarisierung eingesetzt. Zur Verfügung stehen PE-Etiketten aus Polyethylen, PP-Etiketten aus Polypropylen und PET-Etiketten aus Polyester. Polyethylen-Etiketten (PE) bestehen aus dem kostengünstigsten Etikettenmaterial, sind temperaturbeständig von ca. -60 bis 15 °C, lebensmittelecht, wasserfest und aus recyclebaren thermoplastischen Kunststoff. Polypropylen -Etiketten (PP) sind feuchtigkeitsresistent, gegen nahezu alle organischen Lösungsmittel und chemikalienbeständig und bieten eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb. Polyester -Etiketten (PET) sind von ca. -60 bis 150 °C temperaturbeständig, resistent gegen Wasser, Benzin, Öle + Fette wie auch Chemikalien, schrumpfen und dehnen sich nicht aus. Folienetiketten sind mit Harzfarbbändern bedruckbar. Bei allen Haftetiketten kann zwischen permanent haftendem Klebstoff und wieder ablösbaren Kleber gewählt werden. Auf trockenen und flachen Oberflächen wie Glas oder Metall können Labels ablösbaren Klebstoff wieder rückstandsfrei entfernt werden. Labels mit permanent haftendem Kleber können auf glatten und strukturierten, schwierigen Untergründen aufgebracht werden. Je Variante sind Versuche auf Ihrem Untergrund zu empfehlen.

Vorteile und Nachteile von Transferlabels

Vorteile

  • lange Haltbarkeit der Etiketten – sichere lesbare Kennzeichnung
  • vielseitig einsetzbar - viele Materialien wie Papier-, PE- oder Polyesteretiketten
  • flexibel – sicher haftend auf unterschiedlichen Oberflächen
  • beste Barcode Leseergebnisse durch konturenscharfen Druck mit konstanter Druckqualität

Nachteile

  • erforderliches Farbband erhöht Kosten und produziert zusätzlichen Abfall
  • höhere Investitionskosten für Hardware (Thermotransferdrucker)
  • hoher Verschleiß des Druckkopfes
  • erschwerte Handhabung durch Farbbandhandling

Wie funktioniert Thermotransferdruck?

Wie beim Thermodirektdruck, sind die Etikettendrucker mit Druckköpfen ausgestattet, diese enthalten winzige Heizelemente, sogenannte Dots. Je mehr Heizelemente, desto höher die Druckauflösung. Es gibt Druckleisten mit 203dpi, 300dpi oder 600dpi (dots per inch). Beim Thermotransferdruck wird neben dem Etikett ein zusätzliches Farbband erforderlich. Farbbänder stehen je nach Anforderung und Materialkonfiguration in verschiedenen Qualitäten (Wachs, Wachs-Harz, Harz) zur Verfügung. Beim Druck wird neben Etikett auch das Farbband am Druckkopf vorbeigeführt, die Farbe mittels Druckkopf geschmolzen und auf das Papier- oder Folienetikett übertragen.

Thermotransfer im Vergleich zu Thermodirekt

Beim Thermodirektverfahren wird ein spezielles Etikettenmaterial durch punktuelle Erhitzung bedruckt. Es ist kein zusätzliches Farbband erforderlich, das Papier reagiert allein durch die Thermosensitive Beschichtung und die Hitze. Die Materialauswahl ist sehr eingeschränkt, der Druck ist ausschließlich schwarz weiß realisierbar. Bei direkter UV-Einstrahlung oder höheren Temperaturen verblassen die Etiketten. Das Verfahren ist bewährt, günstig und leicht im Handling, die Etiketten haben meist nur eine begrenzte Haltbarkeit. Üblicherweise wird diese Druckmethode für Versandlabels, die interne Kennzeichnung oder Kassenzettel verwendet. Für den Thermotransferdruck ist ein zusätzliches Farbband erforderlich. Beim Druck wird die Farbe der Thermotransferfolie auf das Etikett geschmolzen. Es stehen verschiedene Materialkombinationen zur Verfügung, ein mehrfarbiger Druck ist realisierbar. Das Thermotransferverfahren ist vielseitig einsetzbar und ermöglicht die Herstellung von Etiketten mit einer hohen Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse. Die Drucke sind lange haltbar, neben der Artikelkennzeichnung oder der Inventarisierung sind die Labels auch für Anwendungen im Outdoor-Bereich geeignet.

Haftetiketten und Farbbänder bei IDENT-IT kaufen - Ihr Lieferant für industrielle Kennzeichnungen

Zahlreiche Kombinationen aus Papier- oder Kunststoffmaterialien und Klebstoffen sind bei Transferetiketten möglich. Es stehen Blankoetiketten oder individuell vorbedruckte Etiketten zur Verfügung. Neben speziell an Ihre Bedürfnisse angepasste Etikettengrößen kann zusätzlich aus einem breiten Angebot von standardisierten Formaten wie beispielsweise dem ZEBRA Verbrauchsmaterial aus dem ZIP-Ship Sortiment gewählt werden. Die Etiketten werden zickzack gefalzt oder auf Rolle gewickelt. Dabei unterstützen die gängigen Mobil, Desktop- und Industriedrucker die verschiedenen Kerndurchmesser, Breiten und Rollengrößen.

Gerne können Sie uns auch einfach Ihre Anfrage senden - wir haben für nahezu jeden Einsatzzweck das passende Etikett!